Das News-Archiv

Stefan Trevisi übernimmt zur kommenden Saison das Traineramt beim TuS Erndtebrück.

Tobias Wurm kam ein wenig ins Grübeln. Ob er jemals schon als Trainer Michael Müller gegenüber gestanden habe? Der Übungsleiter des 1. FC Kaan-Marienborn überlegt und sagt: „Als Spieler haben wir damals gemeinsam bei den Sportfreunden Siegen angefangen.“ Ab Sonntag ist die Antwort auf die Müller-Frage ohnehin eine eindeutige: Dann nämlich gastiert Müller mit dem TuS Erndtebrück zum ersten heimischen Derby nach der Winterpause bei Wurms Team.

Aufgrund der Wetterprognose für den heutigen Sonntag wurden alle Spiele der Oberliga Westfalen abgesagt.

Der TuS Erndtebrück wird das zum Saisonende auslaufende Vertragsverhältnis mit Alfonso Rubio-Doblas nicht verlängern und bedankt sich auf diesem Wege bei seinem sportlichen Leiter für die gute Zusammenarbeit der letzten beiden Jahre.

Am Sonntag steht für den TuS Erndtebrück (17. Platz/13 Punkte) mit dem Heimspiel gegen Westfalia Rhynern (8./25) die erste schwere Aufgabe im Abstiegskampf der Oberliga Westfalen an. TuS-Trainer Michael Müller hat Respekt vor dem Auftaktgegner: „Ich schätze Rhynern stärker ein als noch in der Hinrunde. Gerade nach vorne hin sind sie mit dem Stürmer Lennard Kleine sehr gut besetzt. Dazu konnte Rhynern mit Hakan Sezer vom SV Lippstadt genau den torgefährlichen Mittelfeldspieler zurück holen, der ihnen noch fehlte.“