Der TuS Erndtebrück hat einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen die SG 06 Betzdorf gefeiert. Das Team von Trainer Florian Schnorrenberg machte im Testspiel der beiden Fußball-Oberligisten am Mittwochabend bereits in der ersten Hälfte alles klar. Tokio Nakai (26.) und Rückkehrer Christian Runkel (41.) trafen vor rund 70 Zuschauern auf dem Neunkirchener Sportplatz „Auf der Au“. Nach der Pause traf André Schilamow (68.), ehe Betzdorfs Sven Baldus (74.) nur noch den Anschlusstreffer erzielte.

 

SG-Trainer Dirk Spornhauer musste bereits früh auf die Verletzung von Max Ermert reagieren. Der Verteidiger zog sich in einem Zweikampf eine Platzwunde über dem Auge zu. Die SG 06 Betzdorf stellte in der Folge ihre Viererkette um - und setzte nach dem Seitenwechsel insgesamt drei A-Junioren in der Abwehr ein.

 

Der TuS Erndtebrück hingegen feierte nach zwei Siegen bei Hallenturnieren sowie dem 3:0-Erfolg am Samstag bei Rot-Weiß Darmstadt seinen zweiten Testspielsieg. Und den gefühlt ersten Erfolg gegen die SG 06 Betzdorf. „Es kann sich niemand erinnern, dass wir mal einen Sieg gegen die SG Betzdorf eingefahren haben“, verwies TuS-Coach Florian Schnorrenberg mit einem Schmunzeln auf die bis dato magere Bilanz des Teams aus dem Pulverwaldstadion gegen das aus der Siegstadt. Ein besonderer Testspielsieg also für den TuS Erndtebrück.

SZ