Der Bann ist gebrochen: Fußball-Oberligist TuS Erndtebrück hat einen 3:1 (1:0)-Auswärtserfolg beim TuS Dornberg gefeiert. Das Team von Trainer Florian Schnorrenberg sicherte sich damit im insgesamt vierten Spiel in der Dornberger Bipa-Sportarena erstmals einen Sieg. Die Tore für das Team von der Eder erzielten am Samstagabend Markus Waldrich (34.), André Schilamow (49.) und TuS-Kapitän Thomas Ziegler (72.). TuS Dornbergs Lennard Warweg (65.) machte die Partie mit seinem Treffer vor 100 Zuschauern nur kurzzeitig noch einmal spannend. Dornbergs Kapitän Christopher Heermann verschoss zudem einen Foulelfmeter (90.).
Es waren gleich mehrere Debüt-Erfolge, die der TuS Erndtebrück bei den Ostwestfalen feierte: Der erste Sieg in Dornberg, der erste Auswartssieg der Saison und zugleich der zweite "Dreier" in Folge. Letzteres war dem Fußball-Oberligisten von der Eder in dieser Spielzeit noch nicht gelungen. Der TuS Erndtebrück kontrollierte die Partie vor allem in der ersten Hälfte und ließ dem gastgebenden Team von Trainer Zafer Atmaca nur wenig Luft zum Kontern. Erst in der zweiten Hälfte drehten die Gastgeber auf und versuchten den Rückstand wettzumachen - zunächst ohne Erfolg. Denn kurz nach Wiederanpfiff sorgte André Schilamow für eine komfortable Führung. Erst Lennard Warweg sorgte mit dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für den TuS Dornberg für einen Weckruf bei den Gästen. Die Antwort folgte schnell, TuS-Kapitän Thomas Ziegler vollendete zum 3:1-Endstand. Dass es zwischenzeitlich überhaupt noch einmal spannend wurde, war der mangelnden Chancenverwertung des TuS Erndtebrück geschuldet, der sich ansonsten aber souverän präsentierte.
Nach dem insgesamt vierten Saisonsieg hat der TuS Erndtebrück nun zwölf Zähler auf dem Punktekonto. Der Fußball-Oberligist trifft im nächsten Spiel nun auf den VfB Hüls. Die Partie gegen den Regionalliga-Absteiger steht am kommenden Sonntag (15 Uhr) im Pulverwald auf dem Programm, ehe das Team von Trainer Florian Schnorrenberg nur drei Tage später (2. Oktober, 20 Uhr) bei Ex-Zweitligist Rot-Weiß Ahlen antritt.

Quelle SZ