Kellerkind SV Ottfingen führte im „Kühlschrank“ Pulverwaldstadion nach fünf Minuten bereits mit 2:0 (Tore: Andreas Weber/3. und Amir Tahiri/5.) und hatte weitere Großchancen, musste aber noch vor der Pause zwei Gegentore durch TuS-Innenverteidiger Sascha Leicher schlucken (42. und 45.), die Sebastian Wanke jeweils vorbereitete.

Wanke krönte seine starke Vorstellung mit den beiden „Netzen“ in der 83. und 86. Minute, wodurch die Erndtebrücker nun wieder alleiniger Spitzenreiter der Landesliga sind, da Hauptkonkurrent SpVg Olpe im Heimspiel gegen den BSV Menden „nur“ 1:1 spielte. Philipp Bredebach brachte Olpe in Führung (30.), Robert Bierkoch glich in einem tollen Spiel nur vier Minuten später aus.

Direkt hinter den beiden Spitzenteams hat sich nun Rot-Weiß Hünsborn aufgestellt, die den FSV Werdohl mit einer 3:1-Niederlage vom Löffelberg schickten (Tore: Jens Schlemper/11.), Steffen Hatzfeld/35. und Sebastian Braas(83.) und auf Rang 3 vorgerückt sind. Die Wendschen profitierten vom überraschenden Erfolg der Sportfreunde-Zweiten bei Borussia Dröschede (Tor: Ardian Kameraj/73.), der die Gastgeber in der Tabelle zurückfallen ließ.

SZ