Der TuS Erndtebrück  hat die bis dato höchste Saisonniederlage kassiert. Der Fußball-Oberligist kassierte am Samstag eine 0:4 (0:0)-Niederlage beim SV Zweckel. Nach torloser erster Hälfte sorgte Bünyamin Karagülmez (46., 58.) mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung. Jonas Schmidt (76.) und Aldin Klajic (87.) sorgten vor 150 Zuschauern auf dem Rasenplattz in Gladbeck für die endgültige Entscheidung. Durch die Niederlage rutschte der TuS Erndtebrück auf Platz 12 der Tabelle ab. Der SV Zweckel zog in Oberliga Westfalen mit nunmehr 21 Punkten mit dem Team von Trainer Florian Schnorrenberg gleich.

 

Dies hatte der TuS Erndtebrück eigentlich verhindern wollen. Das zumindest war die Vorgabe von Coach Florian Schnorrenberg vor der Partie. Der TuS Erndtebrück allerdings geriet von Beginn an unter großen Druck. Allein, der SV Zweckel wusste sein optisches Übergewicht zunächst nicht in Zählbares umzumünzen. Nach der Pause allerdings ebnete Bünyamin Karagülmez den Weg zum Sieg des SV Zweckel. In der Folge ließ das gastgebende Team von Trainer Günter Appelt nicht nach und bescherte vor allem TuS-Keeper Timo Bäcker und dessen Team in Person von Jonas Schmidt und Aldin Klajic weiter in die Höhe einen bitteren Nachmittag.

 

TuS Erndtebrücks Trainer Florian Schnorrenberg kündigte ob der desolaten Leistung beim Gelsenkirchener Vorstadtclub personelle Konsequenzen für das kommende Heimspiel an. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) trifft das Team von der Eder im Pulverwaldstadion dann auf Tabellenschlusslicht TuS Heven.

SZ