Der Abstieg des TuS Erndtebrück ist nicht mehr aufzuhalten aber beim Auswärtsspiel in Essen bekommen die Spieler vom TuS nochmal die Gelegenheit vor einer tollen Kulisse zu spielen.

Da Rot-Weiß Essen für das letzte Heimspiel der Saison das Motto „Halber Preis, volle Hütte“ ausgegeben hat, erwartet der Verein 8.000 bis 10.000 Zuschauer an der Essener Hafenstrasse.

„Körperlich gehen die Jungs auf dem Zahnfleisch, es ist die achte englische Woche in Folge aber wir wollen uns vor dieser tollen Kulisse so gut wie möglich verkaufen und diesen Moment mitnehmen. Jeder einzelne Spieler von uns wird sich auf dieses Spiel freuen“, sagt TuS-Coach Florian Schnorrenberg zur bevorstehenden Partie.

Die Voraussetzungen vor dieser Partie sind klar – RWE steht mit 42 Punkten und einer sehr durchwachsenen Saison im Mittelfeld der Tabelle, der TuS Erndtebrück wird den Gang in die Oberliga Westfalen antreten müssen – daher kann man ein offenes Spiel vor einer großen Kulisse in einem traditionellen Stadion erwarten.

„Wir werden im Abschlusstraining schauen, wer am morgigen Samstag spielen kann. Yuki Nishiya wird ausfallen und Mory Konate und Tim Treude sind angeschlagen, bei beiden werde ich erst heute Abend wissen, ob es für einen Einsatz reicht.

Die Regionalliga Partie zwischen Rot-Weiß Essen und dem TuS Erndtebrück an der Hafenstrasse in Essen beginnt am morgigen Samstag um 14 Uhr.

Quelle expressi.de