Was in Folge der bisherigen Berichterstattung auf den ersten Blick als Notlösung scheint, ist auf lange Sicht die sinnvollste Entscheidung für unseren Verein.

Ivan Markow, letztjähriger Trainer unserer zweiten Mannschaft, wird ab sofort Cheftrainer unseres Oberligateams.

Der TuS Erndtebrück geht mit dieser Entscheidung offen um und erläutert deshalb auch ganz transparent, weshalb nicht unmittelbar diese Personalie gewählt wurde:
Von Beginn an war Ivan Markow als potenzieller Nachfolger Florian Schnorrenbergs ein Kandidat. Aufgrund der erst einjährigen Tätigkeit als Trainer unserer zweiten Mannschaft hätten wir ihm und dem Landesliga-Team gerne noch eine weitere gemeinsame Spielzeit gelassen, sich zu entwickeln und insbesondere unsere Nachwuchsspieler entsprechend im Seniorenbereich einzubinden. Für diese Schnittstelle stand und steht maßgeblich Ivan Markow in verantwortlicher Position.

Daher wurde Ivan auch durchgehend an der Trainerfindung beteiligt, hat selbst einige konstruktive Gespräche mit dem Vorstand geführt und seine Ideen für die zukünftige Ausrichtung unseres Vereins geäußert.

Vor allem der letzte Kandidat hätte sowohl fachlich als auch menschlich hervorragend in unseren Verein sowie sein Umfeld gepasst. Nach dieser Absage stand für alle Funktionäre einvernehmlich fest, sich nicht weiter umzuschauen und keine externe Lösung zu wählen, sondern von heute an Ivan Markow die Verantwortlichkeiten für das Traineramt der ersten Mannschaft sowie der sportlichen Leitung zu übertragen.

Auch für die durch seinen internen Wechsel entstandene Lücke in der zweiten Mannschaft arbeitet man bereits an einer Nachfolgeregelung. Hierzu ist in der kommenden Woche eine Veröffentlichung geplant.

Mit Markow einigt sich der Verein auf ein Engagement bis zum 30.06.2020. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir bislang mit internen Lösungen immer gut gefahren sind. Davon ist die Erndtebrücker Fußballabteilung auch weiterhin überzeugt und wünscht seinem Übungsleiter für die kommende Spielzeit viel Erfolg.