Das News-Archiv

Dieses Wochenende veranstaltet der Kreisjugend-Ausschuss (KJA) des Fußballkreises Siegen Wittgenstein ein Futsal-Turnier für C- und B-Junioren in der neuen Giersberghalle in Siegen.

Das C-Junioren-Turnier, das vom 1. FC Dautenbach ausgerichtet wird, findet am Samstag , den 18. Januar 2014 ab 10 Uhr mit folgenden Mannschaften statt:

JSG Siegen, SV Gosenbach, Fortuna Freudenberg, JSG Bürbach, 1. FC Kaan-Marienborn, GW Siegen, FC Eiserfeld, FC Hilchenbach, SV Setzen, TuS Erndtebrück und JSG Lahntal.

Das B-Junioren-Turnier, dessen Ausrichter die DG Siegen-Giersberg ist, findet am Sonntag , den 19. Januar 2014 ab 10Uhr statt. Hier haben folgende Teams ihr Kommen zugesagt:

JSG Siegen, TSG Adler Dielfen, JSG Bürbach, 1. FC Kaan- Marienborn, SpVg. Neunkirchen, FC Eiserfeld, GW Siegen, FC Hilchenbach, SV Setzen, TuS Erndtebrück und SV Gosenbach.

Der jeweilige Sieger des C- und B-Junioren-Futsal-Turniers vertritt den heimischenFußballkreis auf Verbandsebene.

Expressi

Am 11.01.2014 nahm die B-Jugend des TuS Erndtebrück zusammen mit den B-Jugend-Mannschaften von Adler Dielfen und JSG Siegen an einem Futsal-Training teil.

Das Futsal-Spiel unterscheidet sich stark vom bekannten Hallenfußball. Unter anderem ist der Ball beim Futsal kleiner und springt wenig. Es wird ohne Banden gespielt,

Spielzeit ist Netto-Spielzeit, Einkick anstatt einrollen bei Seitenaus und Zeitbegrenzung bei der Ausführung von Einkicks und Freistößen.

Organisiert wurde das kostenfreie Training durch das Jugendförderzentrum Oberes Leimbachtal e. V. (JFZ), durchgeführt von der Mannschaft „Futsal Sportfreunde Uni Siegen“.

Der Kontakt zum JFZ kam durch den Co-Trainer Jürgen Klappert zustande.

Nach der Begrüßung durch Arno Gerono vom JFZ wurde kurz das Regelwerk erläutert. Im Anschluss daran wurden taktische Basics durch den Spielertrainer der Sportfreunde Uni Siegen,

Eike Ellerhold, an der Tafel dargestellt und durch die Futsalmannschaft in der Halle praxisnah vorgestellt.

Danach erfolgte ein gemeinsames Aufwärmen aller teilnehmenden Teams, dem sich ein interessantes Trainingsprogramm mit technischen Schwerpunkten anschloss.

Zum Abschluss erfolgte ein Turnier der teilnehmenden Mannschaften.

Im Hinblick auf das am 19.01.2013 stattfindende Kreis- Futsal-Turnier war dieses Training eine hervorragende Einstimmung.

Der TuS Erndtebrück bedankt sich beim JFZ und bei der Futsal-Mannschaft der Uni Siegen für das angebotene Training.

Am kommenden Montag wird unsere 1. Mannschaft das erste Training der Rückrunde absolvieren. Trainingsbeginn ist um 18 Uhr im Pulverwaldstadion.

Nach etwa 2 Wochen Training steht dann das erste von derzeit vier Testspielen zur Vorbereitung auf die Rückrunde an. Die Testspiele finden wie folgt statt.

Samstag 25.01.2014

15.00 Uhr bei RW Darmstadt (Hessenliga)

Mittwoch 29.01.2014

19.00 Uhr bei der SG 06 Betzdorf (Oberliga Südwest) in Neunkirchen

Donnerstag 06.02.2014

19.00 Uhr beim FC Ederbergland (Hessenliga)

Sonntag 09.02.2014

14.00 Uhr bei Germania Windeck (Oberliga Mittelrhein)

Alle Testspiele finden natürlich nur Wetterabhängig statt.

Zum ersten Meisterschaftspiel der Rückrunde kommt am 16.02.2014 um 15 Uhr die Hammer SpVg in den Pulverwald. Dann gilt es die 1-3 Niederlage aus dem Hinspiel zu egalisieren.

 

 

Pünktlich zum Trainingsauftakt am heutigen Montag kann der TuS Erndtebrück die Verpflichtung von Torhüter Florian Hammel und Offensivspieler Jan-Patrick Kadiata vermelden.

Florian Hammel wechselt vom Regionalligisten FC 08 Homburg/Saar an den Pulverwald und erhält einen Vertrag bis zum 30.06. 2015.

Der 23-jährige Schlussmann absolvierte in der Rückrunde der abgelaufenen Regionalligasaison 17 Einsätze als Stammkeeper der Saarländer. Da er diesen Platz zu Saisonbeginn verlor, entschied er

sich jetzt zum Umzug in den heimischen Westerwald, um sein Studium an der Uni Siegen fortzusetzen.

 

Mit Jan-Patrick Kadiata kommt die gewünschte Verstärkung für die Offensive. Der 24-jährige bestritt in der vergangenen Saison 14 Partien für die Amateure des FSV Mainz in der Regionalliga.

In der aktuellen Spielzeit reichte es allerdings nur zu 3 Kurzeinsätzen beim Regionalligisten SVN Zweibrücken. Der Vertrag beim TuS läuft zunächst bis zum Saisonende.

 

„Wir sind sehr froh, dass die beiden Wechsel in der Winterpause geklappt haben. Durch die Verpflichtung von Florian Hammel werden wir einen spannenden Konkurrenzkampf um den Platz zwischen den Pfosten haben.

Patrick Kadiata kann uns mit seiner enormen Schnelligkeit vor allem im linken Mittelfeld weiterhelfen. Ihm fehlt durch die letzten Monate sicher etwas Spielpraxis. Sollte er aber seinen Rhythmus zeitnah finden,

kann und wird er uns verstärken. Beide Neuzugänge wechseln ablösefrei zu uns“, berichtet der Sportliche Leiter Florian Schnorrenberg.

 

Darüber hinaus verzeichnet die Mannschaft auch einige Abgänge. Die Verträge mit den Spielern Narciel Mbuku (Ziel unbekannt) und Ali Genc (SV Attendorn)

wurden in den letzten Wochen aufgelöst. Ivan Markow, Torben Schneider und Sven Hinkel werden am 3. Februar in die Vorbereitung der 2. Mannschaft einsteigen.

„Alle drei Spieler haben in den letzten zwölf Monaten aus verschiedenen Gründen nur geringe Spielanteile bekommen und sollen sich

mit guten Leistungen und neuem Selbstvertrauen für eine Rückkehr in den Kader der 1. Mannschaft empfehlen“, so Schnorrenberg.

 

Nur 43 Stunden nach ihrem Erfolg beim prestigeträchtigen Werner-Schulze-Cup haben die Fußballer des TuS Erndtebrück den nächsten Triumph gefeiert. Die Wittgensteiner gewannen die 27. Auflage des Budenzaubers in Derschlag und konnten sich als Belohnung über einen Siegerscheck in Höhe von 800 Euro freuen.

Dabei war der Start ins Turnier für den heimischen Oberligisten alles andere als gelungen. Gegen den A-Kreisligisten BV Drabenderhöhe setzte es für die von Co-Trainer Sascha Bäcker betreuten Erndtebrücker gleich eine 2:3-Auftaktniederlage. Doch das war scheinbar ein Hallo-wach-Effekt für die Wittgensteiner die danach den Landesligisten Borussia Lindenthal-Hohenlind mit 5:3 und die beiden Bezirksligisten vom SSV Homburg-Nümbrecht mit 8:0 und den FV Wiehl mit 8:1 vom Hallen-Parkett fegten.

Trotz der anfänglichen Niederlage zogen die Bäcker-Schützlinge schließlich ins Halbfinale ein, wo der TSV Germania Windeck wartete. Gegen den Tabellenfünften der Mittelrheinliga dominierten die Erndtebrücker nach Belieben und setzten sich durch drei Treffer von Fatih Tuysuz, Andreas Krolewski und Philipp Böhmer locker mit 5:0 durch.

Im Finale trafen die Wittgensteiner dann erneut auf Vorrunden-Gegner Drabenderhöhe, der sich im Halbfinale zuvor mit 3:2 gegen den Bezirksligisten TuS Homburg-Bröltal durchsetzte. Hier nahm der Oberligist erfolgreich Revanche für die Auftaktniederlage. Ein Doppelpack von Tuysuz und ein Tor von Böhmer machten den 3:0-Erfolg in der vor 700 Zuschauern voll besetzten Halle am Epelberg in Derschlag perfekt.

Das Neunmeterschießen um Platz drei gewann Homburg-Bröltal mit 3:2 gegen Windeck. Während Drabenderhöhe 400 Euro für die Mannschaftskasse erspielte, nahmen Homburg-Bröltal 250 Euro und Windeck 100 Euro mit auf die Heimreise.

Nicht nur über den Mannschafts-Erfolg konnten sich die Erndtebrücker freuen. Sie stellten mit Fatih Tuysuz, der insgesamt neun Treffer erzielte, auch den besten Torschützen des Turniers. Neben dem Ex-Siegener traf aber auch der Homburg-Bröltaler Önder Betin neun Mal ins Schwarze. Um den alleinigen Torschützen-König zu küren, traten die beiden Spieler abschließend zu einem "Lattenschießen" an, bei dem die Akteure den Ball an den Querbalken des Tores schießen mussten. Hier unterlag Tuysuz letztlich seinem Kontrahenten.

"Wir sind etwas schleppend ins Turnier gestartet. Danach haben wir den Ball richtig gut laufen lassen und super gespielt. Ich muss den Jungs ein Lob zollen, denn auch abseits des Platzes haben sie sich sehr gut präsentiert", bilanzierte Bäcker den Budenzauber.

Expressi